www.wundbrand.comwww.wundbrand.com

Behandlung des Wundbrandes

Wird der Wundbrand diagnostiziert, dann muss er auch immer behandelt werden, um eine Ausbreitung zu verhindern. Bei der Behandlung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Antibiotikum


Antibiotika werden immer eingesetzt, um die vorhandene Infektion zu dämmen und ein Ausbreiten zu verhindern. Dabei werden sowohl orale Antibiotika in Form von Pillen als auch intravenöse Therapien angeordnet. In einigen Fällen werden die Antibiotika auch in den Muskel injiziert.

- Penicillin
- Clindamycin
- Tetracycline
- Chloramphenicol
- Cephalosporin

Oft benötigen Patienten neben den Antibiotika auch Nährstoffe und Flüssigkeit. Auch Schmerzmittel werden bei der Behandlung von Wundbrand meist angeordnet.

Chirurgische Eingriffe


Damit das verschlossene Gefäß wieder geöffnet wird, wird oft ein Bypass oder eine Angiographie durchgeführt. Bei der Angiographie wird ein Ballon in die betroffene Arterie eingebracht und dann aufgeblasen, um die Blockade zu dämmen.


Madentherapie


Einige Maden werden beim Wundbrand eingesetzt, um das abgestorbene Gewebe zu lösen. Die Maden ernähren sich nur vom toten Gewebe wodurch das umliegende gesunde Gewebe nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Zudem setzen die Maden auch Stoffe frei, die die Erreger im Gewebe abtöten. Die Maden, die bei dieser biologischen Behandlung eingesetzt werden, werden eigens im Labor gezüchtet. Die Maden werden auf das betroffene Gewebe aufgelegt und mit einer Gaze abgedeckt, damit sie dort bleiben, wo sie sein sollen. Nach einigen Tagen wird der Verband wieder entfernt und je nach Zustand der Wunde wird der Vorgang wiederholt.


Ziele der Behandlung


Es gibt drei wichtige Ziele bei der Behandlung des Wundbrandes.

- Bei der chirurgischen Variante soll das verschlossene Gefäß wieder einen ausreichenden Durchfluss erlangen und auch das betroffene tote Gewebe kann entfernt werden.
- Durch die Behandlung soll nicht nur die bestehende Infektion gelindert werden sondern diese soll sich auch nicht auf das umliegende Gewebe ausbreiten.
- Durch die Behandlung soll ein neuerlicher Wundbrand weitgehend verhindert werden.

* * * *